Internationale Vernetzung, Organisation und Ausrichtung internationaler Kongresse und Seminare

Das IPLE wurde 1991 als europäisches Institut gegründet; Schulentwicklung war und ist für das Institut nicht nur ein nationales, sondern auch ein universelles Thema. Dies bestätigt sich in der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Pädagog*innen aus anderen europäischen Ländern und den USA.

Das 1991 gegründete International Network of Productive Learning Projects and Schools (INEPS) hat heute 50 Mitglieder (überwiegend Institutionen und Schulen) in 15 europäischen Ländern und den USA (vgl. www.ineps.org).

Die internationale Arbeit verfolgt die folgenden Ziele:

  • Fachlicher Austausch und methodische Weiterentwicklung des Produktiven Lernens durch regelmäßige Arbeitskongresse
  • Durchführung gemeinsamer Entwicklungsprojekte
  • Thematische Jugendkongresse
  • Internationale Austauschprojekte für Jugendliche und Pädagog*innen
  • Vorbereitung des Lernens in der Praxis im Ausland für Jugendliche im Produktiven Lernen
  • Qualifizierung von Pädagog*innen im Rahmen von internationalen Seminaren